Pfotenmania

Schicksal?

Gibt es sowas wie Schicksal?

Als ich noch ein Kind war, fragte ich mal meinen Opa, warum Menschen sterben müssten. Er erklärte mir damals, die Alten müssten gehen, damit die Jungen Platz haben.

Mona hätte ohne die Narkose noch einige Wochen länger gelebt, die Narkose hatte ihr Immunsystem geschwächt und dadurch beschleunigte sich der Verfall durch die Tumore. Ich habe mir oft den Vorwurf gemacht, dass ich nicht vor der Narkose auf einen Lebercheck bestanden habe.

Aber der damals behandelnde TA müsste sich noch viel mehr Vorwürfe machen. Schliesslich hatten wir lange über ihre Vorgeschichte gesprochen.

Aber oft denke ich, es sollte es so sein. Ich brachte Mona am Freitag den 12. Mai zum Tierarzt. Sie musste ja die Nacht über dort bleiben, da war sie erstmalig ausserhalb ihrer häuslichen Umgebung von mir getrennt. Am Abend des 12. Mai kam Sina in Deutschland an.

Zwei Wochen später lernten wir uns kennen. Hätte Mona noch wenige Wochen länger gelebt, dann wäre Sina mit Sicherheit woanders hingekommen. Und niemand weiss, wie es ihr dann ergangen wäre.

Ich denke, dass Mona gehen musste, damit Sina eine Chance bekam.